zurück

Aus den Gremien

So viel Engagement

Seit 100 Jahren gibt es die Evangelischen Frauen in Baden.

Seit 100 Jahren gibt es die Evangelischen Frauen logo frauenin Baden. Ein Grund zum Rückblick, zum Danken und zur Freude. Frauenverbände taten sich zusammen, und unter dem Dach der Landeskirche machten sie sich stark für die Unterstützung von Frauen in schwierigen Lebenssituationen und für die Gleich-berechtigung. Sie machten Frauenanliegen sichtbar und erhoben ihre Stimme für Menschen am Rande. Sie traten auch ein für Frieden und Bewahrung der Schöpfung. Vieles, was sie errungen haben, ist uns heute selbstverständlich.

Das Bedürfnis einander zu begegnen, sich gegenseitig vom Glauben zu erzählen und sich zu stärken, führte viele Frauen in den einzelnen Kirchengemeinden dazu, sich regelmäßig in Kreisen zu treffen. Die Impulse dazu gingen in der Nachkriegszeit in der Regel von den Pfarrern aus, später leiteten oft die Pfarrfrauen diese Kreise. Im Laufe der Zeit übernahmen dann die Frauen selbst die Verantwortung für die Gestaltung der Zusammenkünfte. Inhalte und Themen orientieren sich an dem, was Frauen umtreibt, was sie brauchen, wofür sie sich engagieren. Grundlage und Orientierung bieten ihnen das Wort Gottes, ihr Glaube und ihre Verantwortlichkeit.

ev. frauenDie Frauen im Kirchenbezirk Mosbach haben das Jubiläum zum Anlass genommen, ihre Aktivitäten in den einzelnen Gemeinden und im Bezirk zu dokumentieren. Sie erzählen von der Geschichte ihrer Kreise und fassen ins Wort, was ihnen wichtig war und ist. Das Miteinander und Füreinander, das über viele Jahre gewachsen ist, erleben sie als großes Geschenk. Sie fühlen sich beheimatet in ihren Frauenkreisen, die mit viel Engagement, Zeit und Liebe vorbereitet und durchgeführt werden. Diese Kreise bleiben nicht für sich. Sie bringen sich aktiv ins Gemeindeleben ein und das nicht nur an Festen und Bazaren.

Ende April schauten rund 200 Frauen auf einem Bezirksfrauenfest in Neckarburken zurück auf den gemeinsamen Weg und feierten ihre Stärken und Errungenschaften.

Möge die Heilige Geistkraft sie weiterhin begleiten auf dem Weg in die Zukunft, um in alten und neuen Formen bewusst als Christinnen zu leben.

Renate Baudy, Bezirksbeauftragte der Evangelischen Frauen

 

zurück