zurück

Aus den Gremien

Prädikantinnen und Prädikanten eine wichtige Stütze im Kirchenbezirk

Der Bezirkskirchenrat beschließt Würdigung der Prädikantinnen und Prädikanten

Am 29. Oktober 2011 hat der Bezirkskirchenrat beschlossen, die Prädikanten des Kirchenbezirks am Reformationstag 2012 im Rahmen eines Gottesdienstes in der Stiftskirche zu würdigen und einen namhaften Prediger dazu einzuladen. Prädikanten, die seit 10, 25 oder 40 Jahren im Kirchenbezirk Gottesdienste halten, werden mit einer Urkunde geehrt. Im Anschluss an den Gottesdienst lädt der Kirchenbezirk alle Prädikanten zum Abendessen und gegenseitigen Austausch ein.
Prädikanten sind in der evangelischen Kirche ehrenamtlich Mitarbeitende, die Gottesdienste halten, taufen, das Abendmahl feiern und beerdigen. Für diese Aufgabe werden sie von der Landeskirche ausgebildet und vom Landesbischof zum Dienst für sechs Jahre berufen. Nach jeweils sechs kann die Zeit nach Zustimmung der zuständigen Kirchengemeinde, des Bezirkskirchenrats und des Landesbischofs verlängert werden. Der "dienstälteste" Prädikant wirkt mittlerweile vierzig Jahre im Kirchenbezirk Mosbach. Verantwortlich für die Begleitung der ehrenamtlich Predigenden ist für den hiesigen Kirchenbezirk Pfarrer Martin Sommer.

 

zurück